Alle beruflichen Schulen in Frankfurt sind mit WLAN ausgestattet

90
Symbolbild (Foto: Headway auf Unsplash)

Die Dezernentin für Bildung, Immobilien und Neues Bauen, Sylvia Weber, hat einen positiven Zwischenstand zur Ausstattung der Frankfurter Schulen mit WLAN gegeben.

„Seit Ende des Jahres 2021 sind alle beruflichen Schulen in Frankfurt flächendeckend mit WLAN ausgestattet“, teilte die Stadträtin zufrieden mit. Aufgrund der besonderen Anforderungen an digitaler Kompetenz, der Vielzahl der Fachanwendungen und der notwendigen Kompatibilität mit den Ausbildungsbetrieben waren die beruflichen Schulen auf Wunsch der Stadträtin vorgezogen worden. Sie habe versprochen, sagte Weber, alle beruflichen Schulen innerhalb des ersten Jahres zu versorgen. Dies sei ihr damit gelungen.

Insgesamt seien nunmehr 80 Schulen mit WLAN versorgt, darunter vier Realschulen, fünf Integrierte Gesamtschulen, 25 Grundschulen, neun Gymnasien und eine Förderschule sowie die 14 Pilotschulen, weshalb nach dem ersten Jahr des Rollouts knapp die Hälfte aller Frankfurter Schulen mit WLAN arbeiten könnten.
Der Schulleiter der Werner-von-Siemens Schule, Tilman Stoodt, ist froh, dass die Arbeiten abgeschlossen sind. „Wir haben lange darauf warten müssen, umso mehr freuen wir uns über den Fortschritt“, sagte Stoodt.

Technische und logistische Herausforderungen sehr anspruchsvoll

„Ich bedanke mich sehr bei den Kolleginnen und Kollegen im Stadtschulamt, die trotz der Lieferverzögerungen der Hardware die Ausstattung der Schulen unter Pandemiebedingungen so zügig und effizient vorangetrieben haben“, sagte Weber. „Das war ein Kraftakt für alle Beteiligten, der auch im kommenden Jahr noch weiter anhält. Ohne dieses hervorragende Engagement der Mitarbeitenden wären wir bis heute nicht so weit gekommen“. Die technischen und logistischen Herausforderungen gerade bei den großen Liegenschaften der beruflichen Schulen seien sehr anspruchsvoll und bräuchten eine gute Vorbereitung.

„Wie angekündigt, werden wir die restlichen Schulen bis Ende dieses Jahres mit WLAN versorgen“, sagte Weber zu. Auch die Mittel des Digitalpakts würden in Frankfurt – wie zugesagt – schnellstmöglich in die Fläche gebracht.

Fragen können per E-Mail an bildungsdezernat@stadt-frankfurt.de geschickt werden.

(Text: PM Stadt Frankfurt)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben