Neu-Isenburg: Reh angefahren und geflüchtet

89
(Symbolfoto: Lubos Houska auf Pixabay)

Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer Unfallflucht, die sich am gestrigen Dienstagmorgen (15.) gegen 7.30 Uhr, ereignet hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein silberner Kombi die Landesstraße 3117 in Fahrtrichtung Heusenstamm und kollidierte nach der Kempinski Kreuzung mit einem Reh. Anschließend fuhr er einfach weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Neu-Isenburg unter der Rufnummer 06102/2902-0.

(Text: PM Polizei Südosthessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben