Erfolgreiches Twittergewitter der Offenbacher Berufsfeuerwehren

181
Die Feuerwehrmänner Thomas Picard und Norman Gehlhar haben am 11. Februar live aus der Zentrale berichtet. Foto: Berufsfeuerwehr Offenbach

Über 2.600 Menschen haben die Einsätze der Berufsfeuerwehr Offenbach live verfolgt

Amüsant und kurzweilig waren die Kurznachrichten, die am 11. Februar über den städtischen Twitter-Kanal liefen. Am internationalen Tag des Notrufs hat die Berufsfeuerwehr Offenbach den städtischen Kanal übernommen, um über ihre Arbeit, die Ausbildung und ihre Einsätze live zu berichten.

Mit insgesamt 20 versendeten Kurznachrichten, sogenannten Tweets, konnte die Feuerwehr 26.200 Nutzerinnen und Nutzer erreichen. Alleine die Ankündigungen, dass die Berufsfeuerwehr Offenbach am Tag des Notrufs den städtischen Twitterkanal übernimmt, haben über 2.600 Menschen auf Twitter gesehen. Rund 60 Personen, die noch nicht dem städtischen Twitter-Kanal folgten, nahmen dies zum Anlass, das jetzt zu tun. So konnten sie den Twittertag miterleben.

50 Berufsfeuerwehren deutschlandweit beim “Twittergewitter” dabei

An der deutschlandweiten Aktion „Twittergewitter“ der Berufsfeuerwehren beteiligten sich rund 50 Berufsfeuerwehren. Die Berufsfeuerwehr Offenbach war auch im vierten Jahr mit dabei und twitterte wieder über den städtischen Twitter-Kanal.

Neben den Tageseinsätzen des Rettungsdienstes haben die Offenbacher Feuerwehrleute auch Wissenswertes zum Notruf 112, der persönlichen Schutzausrüstung im Rettungsdienst, der Historie und dem Dienstsport getwittert. Es gab auch lustige Nachrichten wie über das zubereitete Mittagessen: Zur Stärkung fürs „Twittergewitter“ gab es Chili con Carne, das Foto haben 2.152 Personen gesehen und 90 angeklickt, kommentiert oder retweetet. Außerdem bekam ein romantisches Ereignis an diesem Tag viel Aufmerksamkeit: In der Berufsfeuerwehr gab es die erste Hochzeit, Tim und Nina gaben sich am Vormittag das Ja-Wort. Auch Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke freut sich für das Paar: „Ich gratuliere beiden nachträglich und möchte mich an dieser Stelle für den Einsatz der Berufsfeuerwehr bedanken. Trotz der aktuell arbeitsintensiven Zeit aufgrund der Corona-Pandemie haben die Feuerwehrleute, die auch mit zwei Rettungswagen den Rettungsdienst sowie den Notarztdienst in der Stadt durchführen, den deutschlandweiten Social-Media-Tag hervorragend gemeistert.“ Neben Twitter hat die Berufsfeuerwehr auch auf Facebook und Instagram verschiedene Posts zur Personalentwicklung, ihren Einsätzen im vergangenen Jahr und der Leitfunkstelle, bei der die 112-Anrufe ankommen, veröffentlicht.

Gute Gelegenheit, über die sozialen Medien für Feuewehr-Arbeit zu werben

Der Leiter der Berufsfeuerwehr schließt sich dem Lob des Oberbürgermeisters an: „Ein großes Dankeschön an alle, die diesen Tag ermöglicht haben“, sagt Uwe Sauer. Bei den Vorbereitungen zum Twittertag hat auch das Amt für Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. „Für die Berufsfeuerwehr ist der alljährlich stattfindende Twittertag der Berufsfeuerwehren eine gute Gelegenheit, über die sozialen Medien für unsere Arbeit zu werben. Wer jetzt Lust bekommen hat, mal bei uns hinein zu schnuppern, findet alle Informationen zur Ausbildung und Tätigkeit auf unserer Website. Und ich freue mich selbstverständlich auch über das Ja-Wort und damit das erste Ehepaar im Einsatzdienst der Berufsfeuerwehr. Ich wünsche den beiden Mitarbeitenden ein langes und harmonisches Eheleben.“

Und wer mal wissen möchte, was ein eher ruhiger Tag bei der Berufsfeuerwehr ist, kann dies dem letzten Tweet an diesem Tag entnehmen: Es gab 21 Rettungsdienst-, sechs Notarzt- und drei Intensivtransport-Einsätze sowie neun Krankentransporte und zwei Feuerwehreinsätze.

Weitere Informationen

Internetauftritt der Berufsfeuerwehr Offenbach: www.feuerwehr-offenbach.de

Städtischer Twitter-Kanal: https://twitter.com/stadt_of

Facebook-Seite der Berufsfeuerwehr: www.facebook.com/feuerwehroffenbach

Instagram-Seite der Berufsfeuerwehr: www.instagram.com/feuerwehr_offenbach_am_main

(Text: PM Stadt Offenbach)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben