Attacke auf Spielerbus in Offenbach: Wer kann Hinweise geben?

82
(Foto: Polizeipräsidium Südosthessen)

Nach einem Angriff auf einen Mannschaftsbus des Fußball-Regionalligisten “Rot-Weiß Koblenz” durch eine Gruppe Unbekannter am Freitagabend (11.) in Offenbach hat die Polizei Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie Landfriedensbruchs aufgenommen.

Die Beamten suchen nun Zeugen des Vorfalls, der sich unweit des OFC-Stadions auf der Bieberer Straße ereignete. Im Anschluss an die Partie der Offenbacher Kickers gegen Rot-Weiß Koblenz (Endstand 0:1) war der weiße Reisebus mit KO-Kennzeichen gegen 21.50 Uhr im Bereich zwischen der Buswendeschleife und dem Heusenstammer Weg von einer größeren offenbar aus Richtung des Leonhardt-Eißnert Park kommenden Störergruppe unvermittelt angegangen worden.

Nach ersten Erkenntnissen wurde aus der Gruppe heraus mit Stein- und Flaschenwürfen, sowie mittels Tritten und Schlägen auf das Fahrzeug eingewirkt. Dabei kam es neben einer gänzlich zerstörten Seiten- und einer geborstenen Heckscheibe auch zu mehreren Dellen an der Karosserie. Dem Busfahrer gelang es letztlich jedoch, seine Fahrt durch Ausweichen fortzusetzen und dadurch weiteren Attacken der als dunkel gekleidet beschriebenen Angreifergruppe zu entgehen. Verletzt wurde bei dem Übergriff glücklicherweise niemand. Allerdings entstand an dem Bus enormer Sachschaden, den die Polizei auf etwa 20.000 Euro beziffert.

Die Beamten fragen nun: Wer kann Hinweise auf die Personengruppe geben, die den Bus
attackiert hat? Wo kamen diese und wohin sind diese anschließend geflüchtet? Wie stellten sich die einzelnen Angriffshandlungen dar?

Hinweise werden unter der Rufnummer 069/8098-5100 entgegengenommen.

(Text: PM Polizei Südosthessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben