Wiesbaden-Frauenstein: Chihuahua verstorben / Verdacht auf Giftköder

227
Chihuahua (Symbolfoto: Didgeman auf Pixabay)

Ein einjähriger Hund wurde am 8. Februar offenbar Opfer eines Giftköders, welcher in der Feldgemarkung im Bereich Hofgut Armada in Frauenstein durch einen unbekannten Täter ausgelegt worden war.

Die 22-jährige Besitzerin war mit ihrem Chihuahua im Feldbereich spazieren, als der Hund kurz zurückblieb und etwas kaute. Zunächst dachte sich die Hundehalterin nichts dabei. Kurze Zeit später verstarb der kleine Hund jedoch noch auf dem Spaziergang.

Die verständigte Polizei stellte eine mutmaßlich präparierte Fleischfrikadelle sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0611/345-0 in Verbindung zu setzen.

(Text: PM Polizei Westhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben