Rastanlage Medenbach: Mit 3,3 Promille auf Reisebus aufgefahren

67
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am Montagabend (31.) fuhr ein betrunkener Mann auf der Rastanlage Medenbach mit seinem Auto gegen das Heck eines Reisebusses.

Der 46-Jährige wollte auf der Rastanlage an der A3 mit seinem Mercedes vom Fahrbahnrand anfahren, schaffte es aber nicht an einem stehenden Reisebus vorbeizukommen. Er fuhr gegen das Heck und verursachte Sachschaden. Danach versuchte der Mann noch mehrfach sein Fahrzeug wieder zu starten, was ihm aber aufgrund seiner starken Alkoholisierung nicht gelang.

Der Fahrer des Reisebusses nahm dem 46-Jährigen die Fahrzeugschlüssel ab und verständigte die Autobahnpolizei. Bei der Unfallaufnahme war es dem Mann kaum möglich sich auf den Beinen zu halten, der Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von über 3,3 Promille an. Der 46-Jährige wurde festgenommen und ein Arzt nahm eine Blutprobe auf der nahegelegenen Dienststelle ab. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen holten Freunde den 46-Jährigen bei der Polizei ab. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

(Text: PM Polizei Westhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben