Otzberg/Reinheim: Hemmungslose Fahrt endet im Graben

83
(Symbolfoto: Alex Fox auf Pixabay)

Die hemmungslose Fahrt eines 29 Jahre alten berauschten Wagenlenkers endete am Montagabend (31.) in einem Graben in Georgenhausen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen.

Der 29-Jährige fiel zunächst gegen 19 Uhr in der Straße “Am Burgmannenhaus” in Hering auf, als er nach derzeitigem Kenntnisstand gegen einen abgestellten Anhänger fuhr. Dabei soll sein Wagen, ein grauer Fiat, beschädigt worden sein. Weil er bereits dort auf Anwohner den Eindruck erweckte unter Alkoholeinfluss zu stehen, wurde die Polizei informiert. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief vorerst ergebnislos.

Der 29-Jährige setzte seine Fahrt weiter fort, wo er gegen 20.15 Uhr in der Darmstädter Straße in Reinheim erneut die Aufmerksamkeit auf sich zog. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll er in eine Baustelle gefahren sein. Laut Zeugen soll es hierbei fast zu einem Unfall mit einem Kind gekommen sein. Auch hier setzte der Wagenlenker seine hemmungslose Fahrt weiter fort.

Schließlich endete diese in einem Graben in der Dörnbachstraße in Georgenhausen, wo ihn eine Streife gegen 22 Uhr vorläufig festnehmen konnte. Rasch bemerkten die Ordnungshüter, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen dauern derzeit noch an. Ob es noch zu anderen brenzlichen Situationen kam und ob noch weitere Fahrzeuge oder Gegenstände beschädigt wurden, muss geprüft werden.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Ober-Ramstadt, dass sich weitere Geschädigte oder Zeugen, insbesondere die Eltern des Kindes, die die Verkehrssituationen beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, bei den Beamtinnen und Beamten unter der Rufnummer 06154/6330-0 melden.

(Text: PM Polizei Südhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben