Wiesbaden bleibt engagiert: Stolze 122 Aktionen in 2021

97
Riederbergschule mit Fauth, Gundlach & Hübel. (Foto: Frank Schuppelius)

Vom Global Player bis zum Ein-Mann/Frau-Unternehmen: Über 900 Mitarbeitende aus 109 Wiesbadener Unternehmen, städtischen Ämtern und Betrieben griffen in 2021 zu Schaufel, Heckenschere, Malerrolle oder Kamera – und brachten sich tatkräftig für den guten Zweck, für „Wiesbaden Engagiert!“, ein.

Sozialdezernent Christoph Manjura ist dankbar für das vielfältige Engagement: „122 Projekte für Kinder, Jugendliche, ältere und beeinträchtigte Menschen konnten ungesetzt werden, das ist eine stolze Zahl und bundesweit einzigartig. Sie zeigt, wie stark Unternehmensengagement in Wiesbaden verankert ist und auch in Pandemiezeiten trägt.“

Kindertreff Kostheim e.V. mit ELW (Foto: Alexa Sommer)

Vor allem kleinere Teams packten mit Umsicht, auf Abstand verteilt und im Freien an. So wurden Schulhöfe auf Vordermann gebracht oder die Außengelände von Kitas verschönert. Aber auch Begegnungen mit behinderten Menschen waren wieder in vorsichtigem Umfang möglich, zum Beispiel als Spaziergang am Schiersteiner Hafen. Eine extra flexibel gehaltene Rahmenplanung förderte in 2021 das gemeinsame Tun für den guten Zweck.

Bei der Zusammenarbeit von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen wurden zahlreiche Wünsche wahr. Wertvolles Know-how und viel Zeit wurde für den Dreh von Videoclips für das Kinder- und Jugendtelefon e. V. und das Freiwilligenzentrum Wiesbaden e. V. von den beteiligten Firmen gespendet – genauso wie bei der PR-Beratung für Treffpunkte für ältere Menschen. Die große Vielfalt aller Projekte und unzählige beeindruckende Fotos des engagierten Foto-Teams sind jetzt auf der Website der Aktion „Wiesbaden Engagiert!“ zu sehen: https://aktionswoche-wiesbaden-engagiert.de/dokumentation-2021/projekte-2021/

Weitere Informationen stellt die Fachstelle Unternehmenskooperation gern zur Verfügung. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0611/312651 oder per E-Mail an wiesbaden-engagiert@wiesbaden.de.

(Text: PM Landeshauptstadt Wiesbaden)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben