Offenbach: Geflügelhalter zu erhöhter Vorsicht aufgerufen – Geflügelpest im Main-Kinzig-Kreis aufgetreten

149
Symbolbild Geflügelhaltung (Foto: Pixabay)

Nach einem amtlich bestätigen Fall von Aviärer Influenza (Geflügelpest, H5N1) im Main-Kinzig-Kreis, ruft das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz die Geflügelhalter in Offenbach zu erhöhter Vorsicht und Biosicherheitsmaßnahmen auf.

Nachdem bei einem Wasservogel im Main-Kinzig-Kreis die Hochpathogene Aviäre Influenza (Geflügelpest, H5N1) amtlich festgestellt wurde, zählen auch Teile der Gemarkung Rumpenheim und die nördlich der B 448 gelegenen Teile der Gemarkung Bürgel zur amtlich ernannten Schutzzone und die südlich der B 448 gelegenen Teile der Gemarkung Bürgel und die Gemarkungen Bieber und Offenbach zur Überwachungszone. Da es sich bei dem erkrankten Tier um einen in menschlicher Obhut gehaltenen Vogel handelt, sind bisher in diesen Zonen keine weiteren behördlichen Maßnahmen wie z.B. eine Aufstallungspflicht zu ergreifen.

Verdächtige Krankheitssymptome und Totfunde umgehend melden

Alle Halterinnen und Halter von Geflügel sind zusätzlich zu größter Sorgfalt bei den Hygienemaßnahmen in ihren Ställen aufgerufen. Treten im Stall eine erhöhte Sterblichkeitsrate oder verdächtige Krankheitssymptome auf, sollten die Geflügelhalter umgehend ihren Tierarzt benachrichtigen.

Totfunde von Wildvögeln, insbesondere Wassergeflügel (Schwäne, Gänse, Enten) aber auch Greif- und Rabenvögel sind dem Veterinäramt der Stadt Offenbach zu melden. Tauben und Singvögel sind nicht betroffen. Unabhängig vom aktuellen Seuchengeschehen besteht für Geflügelhalter eine Meldepflicht beim Veterinäramt ab dem ersten Tier.

Das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz der Stadt Offenbach kann unter der E-Mail-Adresse veterinaeramt@offenbach.de oder unter der Rufnummer 069 8065 4910 kontaktiert werden.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage der Aviären Influenza und Merkblätter sind auf der Homepage des Friedrich-Loeffler-Institutes (FLI), Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit zu finden:

https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/aviaere-influenza-ai-gefluegelpest/

(Text: PM Stadt Offenbach)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben