Verkehrsunfall zwischen Autofahrer und Fußgänger auf A5

76
(Symbolfoto: hpgruesen auf Pixabay)

In der vergangenen Nacht (8./9.) kam es auf der BAB 5 in Fahrtrichtung Kassel zwischen einem 30-jährigen Hyundai-Fahrer und einem 23-jährigen Fußgänger zu einem Unfall. Dabei wurde der 23-Jährige schwer verletzt.

Gegen 01.50 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann mit einem Hyundai i30 die mittlere Fahrspur der BAB 5 in Richtung Kassel. Zeitgleich war ein 23-jähriger Mann außerhalb der Fahrbahn im Bereich der Betriebsabfahrt zur Autobahnmeisterei zu Fuß unterwegs. Kurz nach dem Bad Homburger Kreuz lief der 23-Jährige plötzlich auf die Fahrbahn. Der Hyundai-Fahrer versuchte noch, ihm auszuweichen, was jedoch nicht gänzlich gelang, so dass er den Fußgänger seitlich erfasste.

Der 23-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von über 0,75 Promille, so dass im Anschluss daran eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Weshalb der 23-Jährige zu Fuß in diesem Bereich unterwegs war und unvermittelt auf die Fahrbahn getreten ist, ist Bestandteil der noch andauernden Ermittlungen – so auch die Höhe des finanziellen Schadens und der konkrete Unfallhergang.

(Text: PM Polizei Frankfurt)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben