18-jähriger Autofahrer überschlägt sich auf L3106

158
Symbolbild Unfall (Foto: Gerhard G. auf Pixabay)

Am 8. Dezember kam es  gegen 17.10 Uhr zwischen Höchst im Odenwald und Rimhorn zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr zum Unfallzeitpunkt ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Michelstadt die L 3106 von Rimhorn kommend in Fahrtrichtung Höchst. Auf der Gefällstrecke verlor der Fahrer nach einer Linkskurve auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW, geriet nach rechts zunächst an einen Bordstein bzw. auf den dortigen Grünstreifen. Danach überschlug sich der PKW mehrmals, bevor er auf der Straße zum Stehen kam.

Der verletzte Fahrer konnte sich zunächst nicht selbst befreien. Dies musste mittels Rettungsschere von den alarmierten Rettungskräften der FFW Höchst erfolgen. Im Anschluss kam der Fahrer in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von circa 1.600 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die L 3106 zeitweise voll gesperrt.

Neben der FFW aus Höchst war ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

(Text: PM Polizei Südhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben