“Sende ein Lächeln” – Eine Weihnachts-Aktion der Polizei Hessen

199
Vor der Abfahrt mit den Päckchen ins Ahrtal: Helfer Dirk Cremer, Schirmherr Polizeipräsident Bernhard Lammel, Ulrike Kiefel, Andrea Holl (Gleichstellungsbeauftragte PP Südhessen), Claudia Büttner (Personalrat). (Foto: PP Südhessen)

Weil das Weihnachtsfest im Hochwassergebiet des Ahrtals in diesem Jahr für die betroffenen Menschen sicher etwas anders aussehen wird als in den Jahren zuvor und um es den dort wohnenden Kindern und Senioren etwas schöner zu machen, wurde im Polizeipräsidium Südhessen unter Federführung der beiden Gleichstellungsbeauftragten Ulrike Kiefel und Andrea Holl, unterstützt vom Personalrat des Polizeipräsidiums, die Aktion “Sende ein Lächeln” ins Leben gerufen. Als Schirmherr fungierte Polizeipräsident Bernhard Lammel.

Alle Beschäftigten waren aufgerufen, ein kleines Päckchen, nicht größer als ein Schuhkarton, mit kleinen Geschenken zu spenden. Dem Motto getreu, sollte sowohl den Spendern beim Einpacken der Päckchen und natürlich auch den Beschenkten beim Auspacken, ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden.

Der Idee schlossen sich anschließend auch die Gleichstellungsbeauftragten und Personalräte der Hessischen Bereitschaftspolizei, der Polizeiakademie Hessen sowie der Polizeipräsidien Mittelhessen, Osthessen und Nordhessen an. Die im Hochwassergebiet besonders häufig eingesetzte Fliegerstaffel der Hessischen Polizei hat in ihrem Hangar ebenfalls fleißig Geschenke verpackt. Zudem wurden aber auch von Kolleginnen und Kollegen in den übrigen Präsidien, die nicht offiziell an der Aktion teilnahmen, fleißig Päckchen gepackt und gesammelt.

Bei der Aktion kamen rund 800 Päckchen und Geldspenden von insgesamt etwa 1.500 Euro zusammen. Am vergangenen Freitag, 3. Dezember, wurden die Geschenke von Ulrike Kiefel und weiteren Helfern ins Hochwassergebiet geliefert. Die Route führte das Team zu einem Kindergarten aus Altenahr und nach Altenburg, wo am vergangenen Wochenende ein Weihnachtsmarkt mit Fahrzeugumzug organisiert und bei dieser Gelegenheit Päckchen an die Kinder verteilt wurden. Weiter ging es zudem nach Ahrweiler zur Zentrale der Caritas. Hier wurden die Päckchen für die Seniorinnen und Senioren abgegeben. Letzte Station war ein Kindergarten in Sinzig.

Eine Geldspende in Höhe von 1.500 Euro erhält eine vom Hochwasser besonders gebeutelte Familie mit zwei Kindern, die in Dernau ihr Haus und ihre Kraftfahrzeugwerkstatt verloren hat.

(Text: PM Polizei Südhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben