*Update* Brennendes Gebäude und Wohnwagen nahe der Bahnstrecke Darmstadt-Dieburg

184
(Symbolfoto: Pixabay)

Update: Nachdem am späten Sonntagabend (5.) ein Gebäude und ein Wohnwagen bei der Gemarkung Messel, nahe der Bahnstrecke Darmstadt-Dieburg, brannten, haben Beamtinnen und Beamte des Kriminalkommissariats 10 in Darmstadt die weiteren Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang wurde der Brandort am Montagmittag (6.) von den Ermittlerinnen und Ermittlern begutachtet. Dass Personen bei dem Brand zu Schaden gekommen sind, konnte die Polizei im Rahmen der Ermittlungen ausschließen. Zum jetzigen Zeitpunkt wird davon ausgegangen, dass das Feuer im Bereich des Hauses und im Wohnwagen absichtlich gelegt wurde. Verlässliche Angaben zur Schadenshöhe können nach derzeitigem Kenntnisstand nicht gemacht werden.

Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen stellten die Beamtinnen und Beamten kurz nach Entstehung des Brandes in der Nähe zum Einsatzort, in der Roßdörfer Straße, ein geparktes Fahrzeug fest, welches offenbar eine Panne hatte. Hierbei stießen die Ordnungshüter auf Reste von Brandbeschleuniger. Ob dabei versucht wurde, den weißen Volkswagen mit Feuer zu beschädigen und ob dieser Vorfall im Zusammenhang mit dem Haus- und Wohnwagenbrand steht, muss im Rahmen der Ermittlungen geprüft werden.

Vor diesem Hintergrund suchen die Ermittlerinnen und Ermittler nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können. Diese sind unter der Rufnummer 06151/969-0 zu erreichen.

Originalmeldung: Um kurz vor Mitternacht am Sonntag (5.) meldete der Lokführer eines vorbeifahrenden Zuges das Feuer am Gebäude und Wohnwagen über Notruf bei der Zentralen Rettungsleitstelle Dieburg.

Sofort entsandte Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei konnten das zwischen Messel und Dieburg befindliche Gebäude feststellen. Die Feuerwehr aus Messel hat mit den Löscharbeiten begonnen. Da das Gebäude nur wenige Meter von den Gleisen entfernt steht wurde die Bahnstrecke vorsorglich gesperrt. Auf dem Gelände des Gebäudes war auch ein Wohnwagen abgestellt. Auch dieser hatte gebrannt und wurde abgelöscht. In dem Gefährt befanden sich keine Personen.

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein unbewohntes, anderthalbstöckiges, kleines, ehemaliges Wohngebäude. Es ist akut einsturzgefährdet und kann derzeit nicht begannen werden. Über das weitere Vorgehen am Brandort wird im Laufe des Tages entschieden werden. Die Sperrung der Bahnstrecke Darmstadt-Dieburg konnte bereits um 1.50 Uhr wieder aufgehoben werden.

Der Kreisbrandinspektor des Landkreises Darmstadt-Dieburg, ein Baugutachter des THW Groß-Umstadt und eine Betreuungseinheit der Johanniter aus Dieburg waren ebenfalls am Brandort.

(Text: PM Polizei Südhessen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben