Gefahr für Tier und Mensch: Abgeschaltete Stromzäune in Weiterstadt

50
(symbolfoto: Michael Gaida auf Pixabay)

Wenn Stromzäune abgeschaltet sind, kann es beispielsweise vorkommen, dass Schafe aus Herden verschwinden. In Weiterstadt und der Region passierte es in den letzten Tagen einige Male, dass Stromgeräte entwendet oder abgeschaltet wurden.

Dies ereignete sich etwa an der Höllwiese bei Erzhausen – nur wenige Meter entfernt von der Autobahn. „Das gefährdet Tiere und Menschen und ist deshalb kein Lausbubenstreich”, appelliert Bürgermeister Ralf Möller an die Vernunft der Bevölkerung. Auch an der Sanddüne in Gräfenhausen, wo mehrere Esel stehen, wurde zuletzt der Strom abgestellt.

Vor rund zwei Wochen hatten Unbekannte sogar ein Stromgerät entwendet, dass zwischen Worfelden und Braunshardt zum Einsatz kam. Dort steht direkt an der Straße eine Schafherde.

(Text: PM Stadt Weiterstadt)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben