Familienradroute bringt Spaß für Klein und Groß

78
Schloss Braunshardt in Weiterstadt. (Foto: Bernd Dörwald)

Eltern, die mit ihren Kindern eine Radtour machen, werden staunen, wie die Kleinen über sich hinauswachsen. Als Familie gemeinsam den Teamgeist spüren ist dabei inklusive.

Die Familienradroute von Erzhausen bis Alsbach-Hähnlein ist speziell als Erwachsenen-Kinder-Aktivität konzipiert. Die 44 Kilometer lange Strecke lässt sich in kürzere Etappen unterteilen. Mit Bahn und Bus können alle bequem an- oder abreisen. Unterwegs gibt es spannende Ziele, die Ansporn zum in die Pedale treten geben.

Etappe 1 führt auf 5,8 Kilometern vom Bahnhof Erzhausen nach Gräfenhausen. Hier kommt man an mehreren Reiterhöfen und Spielplätzen vorbei und kann auch den Sensfelder Hof passieren mit seinen frischen Lebensmitteln aus eigener und regionaler Produktion. Biergärten, Eiscafés und Restaurants laden unterwegs zum Einkehren ein. Über einen kleinen Abstecher erreicht man in Weiterstadt-Gräfenhausen den Steinrodsee mit der Fischerhütte, die leckere Speisen und Getränke mit Seeblick serviert.

Die 6,3 Kilometer lange Etappe 2 startet in Gräfenhausen an der Kirche und endet in Weiterstadt. Man fährt über Schneppenhausen nach Braunshardt, wo man nicht versäumen sollte, das Schloss und den Schlosspark zu besichtigen. Nicht weit entfernt davon gibt es auf dem Freizeitgelände Braunshardter Tännchen einen Spielplatz, eine Minigolfanlage, einen Bouleplatz und einen Kiosk mit Speisen und Getränken. Weiter geht es dann zu Weiterstadts Innenstadt, wo sich im Bürgerzentrum das Kommunale Kino befindet, das ein spannendes Kinderprogramm zu bieten hat. Folgt man der Strecke raus aus der Stadt, passiert man die Kellerranch, ein Tierhilfeverein, bei dem die Vierbeiner bestaunt werden dürfen.

Mit Etappe 3 geht es in 7,3 Kilometern von Weiterstadts Rathausplatz nach Griesheim. Hier radelt man zunächst vor allem entlang der Felder, und die Kleinen bekommen eine Ahnung davon, in welchen Mengen Salat, Kohl und Rüben wachsen. In Griesheim befindet sich der Lehr- und Versuchsgarten des Obst- und Gartenbauvereins mit nettem Rastplatz. Auf dem Marktplatz ist freitags Wochenmarkt und rundherum gibt es reichlich Gastronomie zum Einkehren. Nicht weit entfernt ist das Museum, in dem es zum Beispiel historische Flugzeuge zu bewundern gibt. Auch das Freibad ist bei Jung und Alt höchst beliebt.

Von Griesheims Marktplatz wird mit Etappe 4 in 12 Kilometern Pfungstadt erreicht. Der Sandbach wird überquert, dann streift man ein schattiges Waldstück, wo auf einem Rastplatz ein Picknick möglich ist. Der Odenwald kann schon in den Blick genommen werden, bis erst Eschollbrücken und später das Alte Rathaus in Pfungstadt erreicht werden. Es lohnt sich ein Bummel durch die Einkaufsstraße, die Büchner-Villa ist zu bestaunen und an der plätschernden Modau kann gerastet werden. Pfungstadt hat vielfältige Gastronomie zu bieten, auch mehrere schöne Spielplätze und eine Minigolfanlage.

Auf Etappe 5 werden 12,1 Kilometer von Pfungstadt, Altes Rathaus, nach Alsbach-Hähnlein abgeradelt. Es geht vorbei an Pferdekoppeln, der Odenwald-Gebirgszug ist zu sehen, bis man ans Schuldorf Bergstraße kommt. Von hier kann ein kleiner Umweg durch Seeheim führen. Kulturinteressierte kommen im örtlichen Heimatmuseum auf ihre Kosten und manche Kinder werden sich im Schulmuseum über den Unterricht in vergangenen Zeiten wundern. Samstags ist in Seeheim Wochenmarkt. Weiter geht es nach Jugenheim. Ein schönes Freibad, Eiscafés und Restaurants bieten allerlei Möglichkeiten, sich zu erfrischen und zu belohnen. Das letzte Stück fährt man entlang der Straßenbahnlinie nach Alsbach-Hähnlein bis zum Bahnhof. Das Alsbacher Schloss ist eigentlich ein Muss und stößt gerade bei jungem Publikum immer wieder auf Begeisterung. Eine alternative Route führt von Pfungstadt durch das beeindruckende Naturschutzgebiet Pfungstädter Moor. Hier kommt man am Bickenbacher Erlensee vorbei, in dem gebadet werden darf. Der Kiosk bietet Speisen und Getränke.

Selbst wenn die Strecke eine Familienradroute ist, eignet sie sich ebenso gut für alle, die gern entspannt mit dem Rad unterwegs sind und Lust haben, Neues zu entdecken. Detailliertere Infos sind auf www.darmstadt-dieburg-entdecken.de nachzulesen. Die Broschüre „Familien-Radroute“ im Landkreis Darmstadt-Dieburg kann unter wirtschaft@ladadi.de kostenlos bestellt werden.

(Text: PM)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben