Wiesbaden: Pfefferspray trifft den Begleiter

173
(Symbolfoto: Mika Baumeister auf Unsplash)

Am gestrigen Donnerstagabend (6.) kam es in Wiesbaden zu einer Körperverletzung mittels Pfefferspray, das ungewollt den Begleiter des Täters traf.

Gegen 23.30 Uhr trafen am Sedanplatz zwei jeweils drei Personen umfassende Gruppen zufällig aufeinander. Zwei Personen aus den unterschiedlichen Parteien gerieten dabei in einen zunächst verbal geführten Streit. In dessen Verlauf holte ein 28-Jähriger ein Pfefferspray hervor und sprühte zweimal in Richtung der gegnerischen Gruppe, die allerdings zurückwisch und nicht getroffen wurde. Die beiden Begleiter des Aggressors versuchten noch, diesen von der Tat abzuhalten. Aufgrund des Windes gelangte jedoch etwas Reizstoff in die Augen eines Begleiters. Hinzugerufene Einsatzkräfte unterzogen alle sechs Personen einer Kontrolle. Dem alkoholisierten Täter wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Da er diesem nicht nachkam, wurde er in das Polizeigewahrsam verbracht.

Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls können ihre Hinweise dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Rufnummer (0611)345-2140 melden.

(Text: PM PP Westhessen)