Körperverletzung in Wiesbaden: 23-Jähriger mit Pfefferspray besprüht

135
(Symbolbild: Markus Spiske auf Pexels)

Am Mittwochabend (5.) kam es in Wiesbaden zu einer Körperverletzung durch Pfefferspray.

Gegen 18.45 Uhr war ein 23-Jähriger zu Fuß in der Wiesbadener Straße auf einem Weg zu den Gleisen des Dotzheimer Bahnhofs unterwegs, als er zunächst von einem Unbekannten angesprochen wurde. Daraus entwickelte sich ein Streitgespräch, in dessen Verlauf der unbekannte Täter ein Pfefferspray zückte und dem jungen Mann ins Gesicht sprühte. Anschließend flüchtete der Angreifer sich in ein unweit geparktes Fahrzeug und fuhr davon.

Der Unbekannte ist circa 1,90 Meter groß und schlank. Er ist Brillen- und Bartträger und hatte einen schwarzen Trainingsanzug an. Bei dem Kfz soll es sich um einen silbernen Kleinwagen gehandelt haben.

Wer die Tat beobachtet hat und Hinweise zu dem Täter geben kann, wird gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzen.

(Text: PM PP Westhessen)