Räuberischer Diebstahl in Dornbusch endet mit Festnahme

166
(Symbolfoto: Paolo Ghedini auf Pixabay)

Ein 14-Jähriger raubte am Dienstag (4.) das Fahrrad eines 32-Jährigen in Frankfurt-Dornbusch. Zeugen stellten den Räuber, welchen Polizeibeamten sodann festnahmen.

Bisherigen Erkenntnissen zur Folge habe der Tatverdächtige gegen 8.30 Uhr das ungesicherte Fahrrad auf dem Marbachweg entwendet und sei mit diesem in Richtung Eckenheimer Landstraße gefahren. Ein Zeuge habe den Vorfall wahrgenommen, den Geschädigten durch Rufen auf den Diebstahl aufmerksam gemacht und dem Räuber nachgefahren. Der Tatverdächtige habe den 32-Jährigen, welcher ihm nachgelaufen sei, mit Pfefferspray besprüht. Dieser sei daraufhin mit dem Tatverdächtigen kollidiert und zu Boden gestürzt. Eine weitere fahrradfahrende Zeugin habe sodann den Fluchtweg des Räubers versperrt. Gemeinsam seien sie in der Lage gewesen bis zum Eintreffen der Streife den Jungen vor der Flucht zu hindern. Die Beamten brachten den 14-Jährigen auf das Revier.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließ man den Räuber.

(Text: PM PP Frankfurt)