Bad Homburg: Frau in Wohnung tot aufgefunden – Verstorbener Ehemann tatverdächtig

220
(Symbolfoto: Techline auf Pixabay)

Update: Bereits am gestrigen Sonntag (2.) berichtete die Polizei von einem möglichen Gewaltverbrechen in der Wetterauer Straße in Bad Homburg. Nach bisherigen Erkenntnissen steht ein 66-jähriger Mann im Verdacht, seine Ehefrau durch stumpfe Gewalteinwirkung getötet zu haben, bevor er sich in sein Auto gesetzt und in der Homburger Straße sein Leben genommen haben soll. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern jedoch weiter an, um die Umstände der Tat zweifelsfrei zu klären.

Originalmeldung: Am heutigen Sonntag (2.) wurde gegen 6.41 Uhr in der Homburger Straße in Bad Homburg ein Verkehrsunfall gemeldet. Hierbei soll ein Audi mit einer Hauswand kollidiert sein. Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 66 Jahre alten Fahrzeugführers feststellen. Das Gebäude ist aktuell nicht bewohnbar, hier bestehen statische Bedenken. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. An der Unfallstelle wurde eine Vollsperrung eingerichtet.

Beim Überbringen der Todesnachricht wurde dann die 61 Jahre alte Ehefrau des tödlich verletzten Fahrzeugführers tot in der Wohnung aufgefunden. Nach aktuellem Stand wird hier von einem Gewaltverbrechen ausgegangen. Die Kriminalpolizei hat bezüglich des Tathergangs die Ermittlungen aufgenommen.

(Text: PM PP Westhessen)