60-Jähriger tot in Offenbacher Wohnung aufgefunden: Ehefrau wegen dringendem Tatverdachts in U-Haft

201
(Symbolfoto: Dennis Weiland auf Pixabay)

Die Polizei hat am gestrigen Sonntagabend (2.) einen 60 Jahre alten Mann tot in seiner Wohnung in der Mühlheimer Straße in Offenbach aufgefunden. In dem Zusammenhang haben die Staatsanwaltschaft Darmstadt – Zweigstelle Offenbach – sowie die Kriminalpolizei Offenbach nun Ermittlungen wegen Verdachts eines Tötungsdelikts gegen die in dringendem Tatverdacht stehende 58 Jahre alte Ehefrau eingeleitet.

Sie wurde festgenommen, nachdem sie am Sonntagabend auf dem Polizeirevier erschienen war und geäußert hatte, ihren Ehemann getötet zu haben.

Die Ermittler gehen derzeit insofern von einer Beziehungstat aus. Die genauen Hintergründe sowie das Motiv der Tatverdächtigen sind nun Teil der weiteren Ermittlungen. Aufschluss über die genaue Todesursache soll nun eine Obduktion des Leichnams ergeben. Darüber hinaus wurden am Tatort noch am Abend umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen mit Unterstützung des Hessischen Landeskriminalamtes vorgenommen und auch Nachbarn befragt.

Die 58-Jährige wurde am heutigen Montag (3.) einem Haftrichter beim Amtsgericht Offenbach vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen Mordes gegen die Frau erließ. Sie sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt ein.

(Text: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Zweigstelle Offenbach, und des Polizeipräsidiums Südosthessen)