Erneuter Anstieg der Bevölkerung im Kreis Offenbach

227
(Symbolfoto: Peggy_Marco auf Pixabay)

Der Kreis Offenbach wächst weiterhin stetig. Zum Jahresende 2023 weist das Hessische Statistische Landesamt eine Bevölkerungszahl von 364.457 Menschen in den 13 Städten und Gemeinden aus. Innerhalb des vierten Quartals 2023 sind rund 930 Menschen in den Kreis Offenbach zugezogen. Zum Stichtag 30. September 2023 waren es exakt 363.526 Menschen im Kreisgebiet. Im Vergleich zum Abschluss des Vorjahres sind es 2.320 Personen mehr. Im Schnitt leben somit 1.023 Menschen pro Quadratkilometer im Kreis Offenbach.

„Innerhalb von nur fünf Jahren sind mehr als 10.000 Menschen in unseren Kreis gekommen“, sagt Landrat Oliver Quilling. „Dieser Bevölkerungszuwachs stellt uns und die Kommunen vor große Herausforderungen. Die Infrastruktur muss Schritt halten. Dazu zählen beispielsweise Kindertagesstätten und Schulen aber auch die Trinkwasserversorgung.“

Die größte Stadt im Kreis ist weiterhin Rodgau mit 46.683 Menschen. Dahinter folgt Dreieich mit 42.389 Einwohnerinnen und Einwohnern. Auf Platz drei liegt Langen mit 40.009 Menschen vor Neu-Isenburg mit 39.420 Einwohnerinnen und Einwohnern. In der Kreisstadt Dietzenbach leben 35.268 Menschen. Das Mittelfeld bilden die Städte Mühlheim mit 29.452, Rödermark mit 28.835 und Obertshausen mit 25.531 Einwohnerinnen und Einwohnern. Seligenstadt folgt mit 21.752 Menschen vor Heusenstamm mit 19.426 Personen. Hainburg ist mit einer Bevölkerungszahl von 14.444 die einwohnerreichste Gemeinde im Kreis gefolgt von Egelsbach mit 11.500 und Mainhausen mit 9.748 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Zahlen, Daten und Fakten über den Kreis Offenbach sind unter www.kreis-offenbach.de/zahlen-fakten nachzulesen.

(Text: PM Kreis Offenbach)