Rüsselsheim: Streife nimmt 21-Jährigen nach Auseinandersetzung fest

138
(Symbolfoto: 4711018 auf Pixabay)

Eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim hat in der Nacht zum heutigen Mittwoch (29.) einen 21 Jahre alten Tatverdächtigen nach einer Auseinandersetzung in der Rüsselsheimer Innenstadt festgenommen.

Gegen 0.30 Uhr alarmierten Zeugen über Notruf die Polizei und meldeten einen eskalierenden Streit am Löwenplatz. Demnach würden zwei Personen aufeinander losgehen. Laut der Mitteilung soll auch ein Messer dabei eingesetzt worden sein. Ein 20 Jahre alter Mann wurde mit einer Stichverletzung am Bein vor Ort angetroffen und mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht.

Der Täter hätte die Flucht ergriffen. Sofort alarmierte Streifen konnten im Rahmen der Fahndung den 21-jährigen Tatverdächtigen im Vernapark antreffen und festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat gegen den Beschuldigten den Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung beantragt. Noch am heutigen Mittwoch soll der Beschuldigte einem Richter vorgeführt werden, der über die Anordnung der Untersuchungshaft entscheiden wird.

(Text: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen)