Ein Zeichen der freimaurerischen Nächstenliebe

190
Eduard Oster (Mitte), Vertreter von Stützende Hände e.V., nimmt die Spende von Thorsten Müller (links) u. Rolf Keil (rechts) von der Loge Lessing Nr. 769 Frankfurt entgegen. (Foto: Stützdende Hände e.V.)

Loge Lessing Nr. 769 Frankfurt spendet 10.000 Euro an Stützende Hände e.V.

Im Rahmen ihrer jährlichen Charity-Veranstaltung, die am 17. Februar stattfand, hat die Frankfurter Freimaurerloge Lessing Nr. 769 eine bemerkenswerte Summe von 10.000 Euro gesammelt. Diese Spende wurde nun an Stützende Hände e.V. übergeben, die sich seit über zehn Jahren für bedürftige Menschen in der Region einsetzt.

Die Loge Lessing Nr. 769 ist eine traditionsreiche Freimaurerloge, die in Frankfurt ansässig ist. Benannt nach dem berühmten Dichter und Aufklärer Gotthold Ephraim Lessing, setzt sie sich für humanitäre Werte, Brüderlichkeit und Wohltätigkeit ein. Die Philosophie der Freimaurer betont die Bedeutung von Nächstenliebe, Toleranz und der Förderung des Gemeinwohls, was sich in der aktuellen Spende eindrucksvoll widerspiegelt.

Eduard Oster, der die Spende im Namen von Stützende Hände e.V. entgegennahm, zeigte sich tief dankbar: „Die Unterstützung der Loge Lessing Nr. 769 bedeutet uns sehr viel. Mit dieser großzügigen Spende können wir unsere wertvolle Arbeit ausbauen und noch mehr Menschen in Not helfen.“

Thorsten Müller und Rolf Keil von der Loge Lessing betonten die Bedeutung dieser Zusammenarbeit: „Als Freimaurer ist es uns ein Anliegen, diejenigen zu unterstützen, die unsere Hilfe am dringendsten benötigen. Stützende Hände e.V. leistet wertvolle Arbeit in unserer Region, und wir sind stolz darauf, ihren Einsatz zu unterstützen.“

Über Stützende Hände e.V. und die Projekte

Der Verein Stützende Hände e.V. setzt sich seit 2013 leidenschaftlich für die Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen in der Stadt und Region ein. Herzstück ist die ehrenamtliche Verteilung von über 1.200 warmen Mahlzeiten pro Woche an Obdachlose in der Frankfurter Innenstadt. Darüber hinaus wird jedes Jahr zu Weihnachten eine Geschenkeaktion an sozial benachteiligte und schwerkranke Kinder ausgerichtet. Über 600 Ehrenamtliche sind im Verein aktiv. Anfang September 2024 ist die Eröffnung des neuen Kinder- und Jugendzentrums „Zentrum 069“ auf etwa 1.200 Quadratmetern Fläche im Vereinshaus der Stützenden Hände e.V. (Mainzer Landstraße 229) geplant, mit zahlreichen Angeboten für gemeinsame Aktivitäten, darunter eine 300 Quadratmeter große Sportfläche, ein Tonstudio und ein Kunstraum sowie kostenfreies Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung. Neue Vereins-Standorte werden in Düsseldorf, Essen und Heidelberg angestrebt. Dafür werden händeringend weitere Ehrenamtliche gesucht.

Weitere Informationen unter https://stuetzende-haende.de/.

Wer die Stützenden Hände e.V. unterstützen möchte, kann dies durch ehrenamtliche Hilfe, eine kleine oder große Spende tun: Spendenkonto Stützende Hände e. V., Frankfurter Volksbank, IBAN: DE 97 5019 0000 6002 1725 32, BIC: FFVBDEFF (Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt).

(Text: PM Stützende Hände e.V.)