Autoaufbrecher in Bad Homburg und Oberursel unterwegs

195
Symbolbild Einbruchversuch in Auto (Foto: TheDigitalWay auf Unsplash)

Im Hochtaunuskreis waren in der Nacht auf Montag (27.) Autoaufbrecher unterwegs und haben Beute gemacht.

Zwischen Mitternacht und Montagmorgen nutzten Unbekannte in Bad Homburg den Schutz der Dunkelheit und zerstörten eine Scheibe eines weißen Citroen Jumper, der in der Louisenstraße in Höhe der Hausnummer 144 stand. Die Täter entwendeten eine im Fahrzeug liegende Tasche, in der sich außer Bargeld auch eine Bankkarte befand, und flüchteten unerkannt. Mit der erlangten Bankkarte wurden bis zum Bekanntwerden des Diebstahls bereits mehrere Abbuchungen getätigt.

In Oberursel machten sich Autoaufbrecher zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen an einem in der Weingärtenstraße abgestellten Porsche Marcan zu schaffen. Sie öffneten den Pkw auf bislang unbekannte Art und Weise und entwendeten ein Ladegerät und zwei Sonnenbrillen im Wert von über 400 Euro.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei des Hochtaunuskreises die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden unter der Rufnummer (06172) 120-0 entgegengenommen.

(Text: PM PP Westhessen)