Bedrohung und Beleidigung durch Jugendliche in Biebrich

184
Eingeschaltetes Blaulicht auf einem Polizeiauto. (Symbolbild: Fleimax von Pixabay)

Am gestrigen Mittwochabend (22.) wurde eine Frau in Wiesbaden-Biebrich von einem bislang Unbekannten bedroht.

Gegen 21.35 Uhr traf eine Streife der Polizei auf die 39-jährige Geschädigte. Diese gab an, dass sich zum wiederholten Male Jugendliche auf einer Bank eines Mehrfamilienhauses in der Straße “Am Parkfeld” widerrechtlich niedergelassen hatten. Als sie die beiden angesprochen und aufgefordert habe, das Privatgelände zu verlassen, seien diese der Aufforderung auch nachgekommen. Allerdings habe sie einer der Jugendlichen beim Weggehen bedroht.

Der aggressive junge Mann war 16 bis 18 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und hatte eine schmale Figur. Er hatte dunkle, kurze Haare und war mit einer schwarzen Kappe, schwarzen Jacke und einer beigen Jogginghose bekleidet. Zudem führte er eine Umhängetasche mit sich. Sein Begleiter war im gleichen Alter und circa 1,75 Meter groß. Dieser hatte schulterlange, lockige Haare und trug eine Kappe mit der Aufschrift “Gucci” und eine Umhängetasche. Ansonsten war er schwarz gekleidet.

Die Frau berichtete weiter, dass es bereits am 15.Mai zu einer Begegnung mit den zwei Personen kam. Auch hier wurden die beiden von der Geschädigten von der Parkbank verwiesen. Infolgedessen wurde sie von dem gleichen Täter beleidigt.

Das Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer (0611) 345-2610.

(Text: PM PP Westhessen)