Geschlagen und Handy abgenommen: Zeugensuche in Wiesbaden

154
Eingeschaltetes Blaulicht auf einem Polizeiauto.(Symbolfoto: magnusguenther auf Pixabay)

Am vergangenen Samstag (18.) wurde eine 21-jährige Wiesbadenerin von einem gleichaltrigen Mann in der Adolfsallee geschlagen. Weiterhin nahm der Täter dem Opfer das Handy weg.

Den Angaben der Geschädigten zufolge trafen sich die zwei Personen gegen 21 Uhr in der Adolfsallee. Während eines Streitgespräches habe der 21-Jährige dann sein Gegenüber geohrfeigt und das Handy entrissen. Als er sich nun vom Tatort entfernte, sei ihm die Frau gefolgt und habe ihn zur Rede gestellt. Daraufhin sei sie erneut geschlagen worden. Von der hinzugerufenen Polizei wurde der Wiesbadener vorübergehend festgenommen. Den ersten Ermittlungen zufolge könnte die Ursache des Streits in der früheren Bekanntschaft der zwei Beteiligten liegen.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise zu dem Vorfall.

(Text: PM PP Westhessen)