Polizei nimmt betrügerische Spendensammler in Mörfelden-Walldorf fest

234
(Symbolfoto: Dennis Weiland auf Pixabay)

Nach dem Hinweis eines Zeugen nahmen Beamte der Polizeistation Mörfelden-Walldorf am gestrigen Donnerstagvormittag (16.) vor einem Einkaufszentrum in der Farmstraße drei Männer im Alter zwischen 21 und 27 Jahren vorläufig fest, weil sie im Verdacht stehen, dort von Passanten illegal Spenden für den “Landesverband für behinderte und taubstumme Kinder” gesammelt zu haben.

Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass offenbar bereits fünf “Spenden” in Höhe von insgesamt 180 Euro gesammelt wurden. Die drei Männer gaben gegenüber der Polizei in der Folge an, keine Genehmigung für die Spendensammlung zu haben. Die Beamten konnten einen Teil der gesammelten Summe sicherstellen.

Alle drei Personen wurden erkennungsdienstlich behandelt und erhielten Platzverweise, bevor sie wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Sie werden sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Betrugs zu verantworten haben.

(Text: PM PP Südhessen)