HSG Rodgau/Nieder-Roden: mB1 gelingt Durchmarsch durch die Jugendbundesliga-Qualifikation

122
Nun ist die mB1 für die Bundesliga gesetzt. (Foto: HSG)

Die männliche B1-Jugend schafft die JBLH-Qualifikation auf dem kürzesten Weg und mit nur einem Punkt Verlust

Am 28.04.2024 fahren die hochmotivierten Jungpiraten nach Kelkheim, um die erste Hürde in der Qualifikation im Kampf um einen Platz in der neugegründeten B-Jugendbundesliga zu nehmen. Gespielt werden 2 x 15 Minuten, nur Tabellenplatz 1 und 2 erreichen die nächste Runde.

TSG Münster, TSV Pfungstadt und TV Großwallstadt stehen auf dem Spielplan und es wird richtig spannend. Die Bilanz ist: TSG Münster wird mit 14:12 besiegt, TSV Pfungstadt mit 20:11 und gegen TV Großwallstadt gibt es ein 16:16-Unentschieden. TSG Münster siegt gegen TV Großwallstadt und zieht daher mit Nieder-Roden in die zweite Runde ein. Aus dem parallel in Wiesbaden stattfindenden Turnier der anderen Gruppen gehen HSG Hanau als Gruppenerster und mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen siegreich hervor.

Teil zwei der Quali-Runde findet am 5. Mai auf heimischem Boden statt. Auch hier werden 2 x 15 Minuten gespielt. Tabellenplatz 1 ist für die Bundesliga gesetzt, Plätze 2 und 3 gehen in die nächste Quali-Runde und Platz 4 geht in die Regionalliga, ehemals Oberliga.
Gleich im ersten Spiel des Tages geht es für die Jungs gegen mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen. Zäher Start, waches Spiel, gutes Ende – 15:11 geht es am Ende aus.
Gegen TSG Münster wird es ein Arbeitssieg mit Höhen und Tiefen im Spiel. Die Gastgeber führen zur Pause mit 5 Toren und das wird sich als gut erweisen, denn sie lassen Münster nach der Pause auf ein Unentschieden heran, fangen sich aber wieder und können den Ein-Tore-Vorsprung zum 16:15 gerade so sichern.

Das letzte Spiel geht gehen die HSG Hanau und das wird, wie soll es anders sein, zu einem echten Derby-Knaller: Die Halle ist voll, die Halle ist laut, die Mannschaft läuft wieder von René Marzo am Mikrofon begleitet im Stile unserer Ligamannschften auf und es entsteht sogleich eine packende Endspielstimmung. Die Quali-Helden, offensichtlich mitgerissen, geben richtig Gas und bauen früh einen Tore-Vorsprung auf, den sie bis zum Spielende gut verteidigen und mit 19:11 siegen.

Nun ist die mB1 für die Bundesliga gesetzt und der Weg in die Regionalliga ist frei für die mB2. Diese entschied ihre erste Quali-Runde am 21. April gegen SG Bruchköbel und TV Gelnhausen für sich und steht am 12.Mai in Lützellinden gegen HSG EppLa, TV Großwallstadt, HSG Linden und VfL Wanfied erneut auf der Platte, um den nächsten Schritt zu gehen.

(Text: PM HSG Rodgau Nieder-Roden)