Frankfurt-Nied: Fund einer Handgranate aus dem 1. Weltkrieg

182
(Symbolbild: Kevin Woblick auf Unsplash)

Eine Familie fand im Nieder Kirchweg in Frankfurt Nied am gestrigen Mittwoch (1.) gegen 18.33 Uhr beim Absuchen des Bodens mit einem Metalldetektor eine Handgranate.

Nachdem die Familie den Gegenstand, den sie zwischenzeitlich in ihren Kleingarten im Nahbereich verbracht hatte, als mögliche Handgranate identifizieren konnte, wurde die Polizei verständigt. Durch die eingesetzten Beamten, darunter auch der Kampfmittelräumdienst, konnte der Gegenstand als Handgranate aus dem 1. Weltkrieg verifiziert werden.

In den Kleingärten folgte eine Absperrung im Radius von 100 Metern um den Fundort herum. Der Kampfmittelräumdienst nahm schließlich die nicht mehr explosionsfähige Handgranate an sich, die Absperrung konnte um 20.30 Uhr wieder freigegeben werden. Es kam zu keinerlei Personen oder Sachschäden und die Mitglieder des Kleingartenvereins konnten in ihre Gärten zurückkehren.

(Text: PM PP Frankfurt)