Badesaison am Offenbacher Schultheis-Weiher startet am 1. Mai

195
Am 1. Mai startet wieder die Badesaison am Schultheis-Weiher. (Foto: Stadt Offenbach)

Am Schultheis-Weiher in Offenbach laufen bereits alle Vorbereitungen für den Beginn der neuen Badesaison. Die Feuerwehr legt die Bojenkette im Gewässer aus. Die GBM reinigt den Sandstrand und das Stadtgesundheitsamt führt mikrobiologische Untersuchungen durch, um die Wasserqualität zu überprüfen. Ab Mittwoch, 1. Mai, wird die Badesaison am Schultheis-Weiher eröffnet. Sie endet am 15. September. In dieser Zeit ist eine Badeaufsicht vor Ort.

Der etwa 10 Hektar große Schultheis-Weiher liegt inmitten des Naturschutzgebietes „Rumpenheimer und Bürgeler Kiesgruben“, in dem Priol und Buntspecht brüten, Zugvögel Rast machen und auch der Eisvogel zu Hause ist. Für Anwohnende und Ausflügler ist der Badesee im Mainbogen zwischen Rumpenheim und Bürgel ein echtes Kleinod.

Die Anreicherung von Nährstoffen im Gewässer (Eutrophierung) und daraus resultierende Massenvermehrungen von Cyanobakterien haben in den letzten Jahren immer wieder das Baden im Schultheis-Weiher eingeschränkt. Um die Wasserqualität zu verbessern, werden seit 2022 eine Phosphateliminationsanlage betrieben, der Grundwasserzustrom überwacht und der Fischbestand reguliert. Für das Sanierungsprojekt ist vorerst eine Testphase von fünf Jahren vorgesehen.

(Text: PM Stadt Offenbach)