Brand an Dotzheimer Schule: Polizeihubschrauber im Einsatz

180
Symbolbild Polizeihubschrauber (Foto: Pixabay)

Zu einem größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr kam es in der heutigen Donnerstagnacht (24.) in Wiesbaden-Dotzheim. Im Rohbau einer Schule war ein Brand ausgebrochen.

Um 3.34 Uhr am Donnerstag wurden die Feuerwehr und Polizei von Passanten über den Brand im Rohbau einer Schule in der Stegerwaldstraße informiert. In einem Neubau brannten dort gelagerte Baumaterialien. Durch den Rauch war das gesamte Gebäude betroffen, was einen längeren Einsatz der Feuerwehren auslöste. Durch den Einsatz kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen, da die Willi-Werner-Straße zwischenzeitlich gesperrt werden musste.

Zu Personenschäden kam es nicht, der Unterricht war nicht beeinträchtigt. Der Schaden wird auf einen höheren sechsstelligen Betrag geschätzt.

Aktuell kann aufgrund von Zeugenaussagen eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei nach zwei Personen, welche als Täter in Betracht kommen könnten. Eine Person wird durch Zeugen als männlich mit westeuropäischem Aussehen beschrieben. Die Person sei ca. 175 Zentimeter groß, schlank und trug eine dunkelblaue Jacke mit Kapuze, dunkler Hose, dunklen Schuhen und einer schwarzen Vermummung vor Mund und Nase. Eine weitere Person wird als 175 Zentimeter groß, dunkel gekleidet mit einer schwarzen Vermummung beschrieben.

In Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde ebenfalls der Polizeihubschrauber eingesetzt.

Zeuginnen und Zeugen, welche Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Rufnummer 0611 / 345 -0 in Verbindung zu setzen.

(Text: PM PP Westhessen)