Tragische Unfallgeschehen in Bischofsheim und Ginsheim-Gustavsburg

241
(Symbolfoto: Jeanette1980 Pixabay)

Motorrollerfahrer tödlich verletzt, Radfahrerin schwerstverletzt

Am heutigen Donnerstagmorgen (18.) kam es zu zwei tragischen Unfällen im Kreis Groß-Gerau, bei denen ein Motorrollerfahrer tödlich und eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt wurden.

In Bischofsheim ereignete sich gegen 7.15 Uhr ein schwerer Unfall mit einem Lastwagen und einer Radfahrerin. Auf dem Weg zu diesem Unfallort kollidierte nach bisherigen Erkenntnissen eine Streife der Polizeistation Bischofsheim, als sie einem anderen aus einer Einfahrt herauskommenden Auto ausweichen musste, zuerst mit diesem und in der Folge mit einem Motorrollerfahrer. Dieser verstarb noch am Unfallort.

“Dieses tragische Unfallgeschehen macht uns alle sehr betroffen und gleichzeitig sprachlos. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen, Verletzten und betroffenen Beamtinnen und Beamten. Wir haben unverzüglich alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet, um den Angehörigen, Beteiligten und unseren Beamtinnen und Beamten unterstützend und helfend zur Seite zu stehen. Das Polizeipräsidium Westhessen hat aus Neutralitätsgründen bereits die Unfallaufnahme und die damit verbundenen Ermittlungen übernommen. Zudem wurde von der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein unabhängiger Sachverständiger beauftragt,” äußert sich Polizeipräsident Björn Gutzeit sichtlich bewegt.

In Ginsheim-Gustavsburg bog nach bisherigen Erkenntnissen ein 60 Jahre alter Lastwagenfahrer gegen 7.15 Uhr von der Rheinstraße nach rechts in die Gerhart-Hauptmann-Straße ab. Hierbei übersah der Fahrer der Zugmaschine eine 61-jährige Radfahrerin, die die Rheinstraße weiter geradeaus fahren wollte, und erfasste diese. Die Frau erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Eine Polizeistreife, die auf dem Weg zur Unfallstelle war, musste ersten Erkenntnissen zufolge gegen 7.25 Uhr auf der Ginsheimer Landstraße in Bischofsheim einem Opel Corsa ausweichen, der den Parkplatz eines Supermarktes verlassen wollte. Der Fahrer des Streifenwagens versuchte noch, dem Corsa auszuweichen, stieß seitlich mit diesem zusammen und kollidierte anschließend mit einem entgegenkommenden Rollerfahrer. Der 39 Jahre alte Fahrer des Motorrollers wurde durch den Zusammenstoß so stark verletzt, dass er seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle erlag. Der Fahrer des Streifenwagens sowie die 25-jährige Fahrerin des Opels standen unter Schock und wurden in umliegenden Krankenhäusern medizinisch versorgt.

Zur Betreuung der Beteiligten waren Notfallseelsorger und Polizeipsychologen im Einsatz.

Während der Unfallaufnahme waren die betroffenen Straßen rund um die Unfallorte gesperrt.

Die Vollsperrung in der Gerhart-Hauptmann-Straße wurde gegen 11.30 Uhr aufgehoben, die in der Ginsheimer Landstraße gegen 12.30 Uhr.

(Text: PM PP Südhessen)