Ungewöhnliche Rauchentwicklung in Wallerstädten: Schneller Einsatz verhindert größeren Schaden

183
(Symbolfoto: blickpixel auf Pixabay)

Am gestrigen Donnerstagnachmittag (11.) gegen 16.30 Uhr informierten Zeugen die Polizei und Feuerwehr über eine ungewöhnliche Rauchentwicklung in Wallerstädten.

Ersten Erkenntnissen nach handelt es sich bei dem Brandort um einen Lagerraum für Pallets, der an ein dortiges Wohnhaus angrenzt. In dem Wohnhaus waren keine Personen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Aufgrund der Löscharbeiten wurde die Straße “An der Pforte” kurzzeitig voll gesperrt. Nach aktuellen Informationen haben lediglich aus bislang ungeklärter Ursache die Pallets gebrannt.

Die Schadenshöhe dürfte sich ersten vorsichtigen Schätzungen zufolge auf 5000 bis 8000 Euro belaufen.

(Text: PM PP Südhessen)