Totalschaden nach Wildunfall auf L3327 bei Königstein

191
(Symbolfoto: Freepiks)

Am gestrigen Montag (8.) ereignete sich auf der Landesstraße 3327 bei Königstein ein Wildunfall, bei dem das beteiligte Fahrzeug Totalschaden erlitt.

Gegen 1.40 Uhr fuhr ein grauer Mercedes von Königstein in Richtung Mammolshain. Auf dieser Strecke kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Der Mercedes-Fahrer wich dem Wildtier aus, prallte dabei aber gegen die Leitplanke am linken Fahrbahnrand. Durch die Kollision mit der Leitplanke wurde sowohl die Front des Mercedes als auch die Leitplanke stark beschädigt. Der Schaden wird auf über 65.000 Euro geschätzt.

Das Reh flüchtete unverletzt in den Wald. Auch der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Neben der Polizei war auch die Feuerwehr vor Ort und sicherte die Unfallstelle bis zur Abschleppung ab.

(Text: PM PP Westhessen)