Dolmetsch-Pool des Kreises Groß-Gerau: Nächste Basis-Schulung im Sommer

114
Die ehrenamtlichen Dolmetscher*innen unterstützen unter anderem bei Gesprächen in Bildungseinrichtungen, bei Behördengängen und in vielen anderen Zusammenhängen. (Grafik: Kreis Groß-Gerau)

„Sie sind ehrenamtlich engagiert oder wollen es werden? Sie möchten Andere mit Ihren sprachlichen Kompetenzen unterstützen? Sie möchten mit Ihrem Einsatz gesellschaftliche Teilhabe und Chancengerechtigkeit fördern? Dann werden Sie aktiv im ehrenamtlichen Dolmetsch-Pool des Kreises Groß-Gerau.“ So wirbt das Büro für Integration (BfI) des Kreises Groß-Gerau, das den Dolmetsch-Pool koordiniert, fürs Mitmachen. Der Pool umfasst mehr als 30 Sprachen. Die ehrenamtlichen Dolmetscher*innen unterstützen unter anderem bei Gesprächen in Bildungseinrichtungen, bei Behördengängen und in vielen anderen Zusammenhängen.

Wer Interesse an dieser Tätigkeit hat, kann sich beim BfI melden. Voraussetzung ist, dass man volljährig ist und neben der deutschen Sprache (mindestens Niveau B2) eine weitere Sprache fließend beherrscht. Außerdem ist die Teilnahme an einer Schulung verpflichtend. Die kostenfreie Schulung wird vom Büro für Integration in Kooperation mit dem Arbeitsbereich Interkulturelle Germanistik der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz organisiert.

Die Termine für die nächste Basis-Schulung sind:

Donnerstag, 27. Juni 2024, von 17 – 20 Uhr,

Freitag, 28. Juni 2024, von 9 – 16 Uhr,

Freitag, 5. Juli 2024, von 16 – 19 Uhr sowie

Samstag, 6. Juli 2024, von 9 – 16 Uhr.

Nach der Schulung erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat und können als ehrenamtliche Dolmetscher*innen eingesetzt werden. Für ihren Einsatz bekommen sie eine Aufwandsentschädigung.

Interessierte können sich telefonisch oder per E-Mail beim Team des BfI melden: Büro für Integration, Telefon 06152 989202, E-Mail: dolmetsch-pool@kreisgg.de. Weitere Informationen zum Ehrenamtlichen Dolmetsch-Pool finden sich hier.

(Text: PM Kreis Groß-Gerau)