Mehr als jeder dritte Hesse ist Mitglied in einem Sportverein

212
(Symbolfoto: AndrzejRembowski auf Pixabay)

Hessens Sportministerin Diana Stolz hat sich über den Mitgliederzuwachs bei den hessischen Sportvereinen sehr erfreut gezeigt

Diese positive Entwicklung sei das Ergebnis einer großen Kraftanstrengung, welche der Landessportbund Hessen, seine Verbände und Vereine mit starker Unterstützung der Landesregierung nach den Pandemiejahren unternommen hatte: „Das Sportland Hessen ist gestärkt aus der Pandemie hervorgegangen. 2,2 Millionen Menschen und damit mehr als jeder Dritte Hesse ist Mitglied in einem Sportverein. Das ist eine beachtliche Zahl, die einen in vielerlei Hinsicht positiv stimmen kann. Mein Dank gilt in erster Linie den vielen Ehrenamtlichen in den Vereinen und Verbänden, die sich selbstlos und unentgeltlich für den Sport engagieren. Sowohl die dauerhaft hohen Investitionen in den Sport in Hessen als auch die unterschiedlichen Hilfsprogramme, wie beispielsweise Corona-Hilfen oder zuletzt die Energiekostenhilfe für Vereine, haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Unsere Sportvereine sind in Hessen gut aufgehoben.“

Für die Landesregierung ist die Unterstützung des Sports seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit. Allein im Jahr 2023 hat Hessen rund 68,3 Millionen Euro für den Sport bereitgestellt. Ein großer Teil davon kommt den Vereinen und Vereinsmitgliedern zu Gute. „Jeder Cent davon ist gut investiertes Geld, denn wir alle wissen, dass der Sport diverse positive Aspekte für sich persönlich und die gesamte Gesellschaft mitbringt“, so Stolz.

Sport-Förderprogramme unterschiedlicher Größenordnung

Um die Ehrenamtlichen und freiwilligen Helfer sowie die aktiven Sportlerinnen und Sportler dauerhaft an die Vereine zu binden und möglichst weitere Engagierte zu gewinnen, fördert das Land Hessen über Sport-Förderprogramme unterschiedlicher Größenordnung. Im Jahr 2023 konnte die Landesregierung außerdem insgesamt 628 Projekte zur Modernisierung von Sportstätten mit mehr als 26 Millionen Euro fördern und damit den Sport in Hessen flächendeckend stärken.

Zudem werden die Vereine seitens des Landes immer wieder bei unvorhergesehenen Krisensituationen unterstützt. So können beispielsweise seit dem 1. März 2023 Mitgliedsvereine und -verbände des Landessportbundes Hessen, die von den Energiepreissteigerungen in Folge des völkerrechtswidrigen Angriffskrieges Russlands gegen die Ukraine besonders betroffen waren, über das Landesprogramm „Hessen steht zusammen“ eine Ausgleichszahlung beantragen. Im Jahr 2023 konnte die Hessische Landesregierung mehr als 520 Sportvereine mit einer Summe von rund 1,4 Millionen Euro finanziell unter die Arme greifen.

Hintergrund

Laut der jährlichen Bestandserhebung des Landessportbundes Hessen gehörten den Sportvereinen zum Stichtag (1.1.24) 2.214.093 Mitglieder an – so viele wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr gewann der organisierte Sport 76.746 Mitglieder hinzu. Demnach ist mehr als jeder dritte Einwohner in Hessen Mitglied in einem der 7.398 Vereine, die beim Landessportbund organisiert sind.

(Text: PM Ministerium für Familie, Senioren, Sport, Gesundheit und Pflege)