GartenRheinMain präsentiert über 650 Veranstaltungen unter dem Fokus „Mit allen Sinnen“

249
Friedberg, NABU-Naturführer Wahlmodul Wildkräuterkunde; (Foto: Frank Uwe Pfuhl)

Zum Auftakt des neuen Gartenjahres 2024 erscheint das „GartenRheinMain“-Veran- staltungsprogramm der KulturRegion. Unter dem Fokus „Mit allen Sinnen“ laden über 650 Veranstaltungen von April bis Dezember 2024 in die zahlreichen grünen Orte der Region ein. Auch dem berühmten Naturforscher Alexander von Humboldt war 1810
bereits klar: „Die Natur muss gefühlt werden, wer sie nur sieht und abstrahiert, (…) wird die Natur zu beschreiben wissen, ihr aber selbst ewig fremd sein“. „Mit allen
Sinnen“ möchte das Projekt der KulturRegion 2024 die Lust und Freude am Grün stärken und eine positive Einstellung gegenüber Grünräumen, Natur und nachhalti- gen Themen fördern. Kreativ und sinnlich sollen Gärten und Parks entdeckt werden.

Die Rückbesinnung auf sich selbst spielt hier eine ebenso zentrale Rolle wie das Ver- ständnis darüber, Teil der Natur zu sein und darüber mit Gleichgesinnten ins Ge- spräch zu kommen. Zahlreiche Angebote vermitteln Wissen zu grünen Themen und sprechen dabei die Sinne an: Kostproben von Baum- und Strauchfrüchten, Pilzen, Kräutern, Sekt oder selbst gepresstem Apfelsaft verheißen Gaumenfreuden. Es wird Lesungen gelauscht, Kunst betrachtet, Musik gehört, Lamas gestreichelt und dem Gesang von Singvögeln nachgespürt. Das alles unter frischem Blattgrün, auf sum- menden Streuobstwiesen, umgeben von duftenden Rosen, entlang der Blickachsen englischer Landschaftsparks und vielem mehr. Von April bis Dezember 2024 ist für jedes Interesse etwas dabei.

GartenRheinMain hat mit Kooperationspartner*innen zudem eine Fokusreihe auf den Weg gebracht, die das Jahresthema „Mit allen Sinnen“ mit kostenfreien Veranstaltun- gen von April bis Dezember begleitet. Sie laden zu Naturerlebnissen und Sinnesfreu- den an besondere grüne Orte der Rhein-Main-Region. Bei einem Konzert, verschiede- nen Führungen oder Achtsamkeitsübungen werden die Sinne auf vielfältige Art und Weise angesprochen, positiv gefordert, Verbindungen zur Natur hergestellt und diese Erfahrungen mit anderen geteilt.

Veranstaltungen Fokusreihe „Mit allen Sinnen“

Sonntag, 7. April 2024, 15–16.30 Uhr
„Kennst du das Tal, wo die Magnolien blühn?“ Führung mit kulinarisch-botanischen Kostproben Ort: Aschaffenburg, Park Schöntal

Samstag, 8. Juni 2024, 19 Uhr
„At the River – Melodien zur und in der Natur“ Konzert – Klavier und Gesang
Ort: Garten der Evangelische Kirche, Taunusstein-Hahn
Freitag, 28. Juni 2024, 16–ca. 18.30 Uhr
„Gartendenkmal trifft LandArt“
Führung zur Brunnenrestaurierung mit LandArt-Aktion Ort: Günthersburgpark, Frankfurt a. M.

Donnerstag, 4. Juli 2024, 18–19 Uhr
„Den Schlosspark mit allen Sinnen erleben“ Führung mit Sinneseindrücken
Ort: Schlosspark Philippsruhe, Hanau

Dienstag, 3. September 2024, 17.30–ca. 19 Uhr
„Kunst, Geschichte und Genuss“
Führung zu Burg und Skulpturenausstellung im Rosengarten inkl. Sekt Ort: Kurfürstliche Burg, Eltville a. Rh.

Dienstag, 17. September 2024, 18–18.45 Uhr
„OFFICE DETOX – After Work Atem- und -Stimmpflege für die berufstätige Innenstadt“
Achtsamkeitsübungen in der Natur Ort: Nizza-Garten, Frankfurt a. M.
Kooperationspartner*innen der Fokusreihe: Führungsnetz Aschaffenburg, Lynn Cole, Jens Barnieck, DGGL, Kulturamt Hanau, Tourist-Information Eltville a. Rh., Barbara Sophia Sailer, Nicole Wächtler. Informationen und Anmeldungen: www.krfrm.de/gartenrheinmain.

Die Fokusreihe wird gefördert durch die Herbert-Heise-Stiftung für Gartenkunst und Landschaftskultur und die Naspa – Nassauische Sparkasse.

Das umfangreiche „GartenRheinMain“-Programmheft liegt kostenfrei in Rathäusern, Bürger- und Touristinfos, Parks und regionalen Auslagestellen aus. Es ist in der Geschäftsstelle der KulturRegion (Poststr. 16, Nordseite Frankfurter Hauptbahnhof) erhältlich und steht unter www.krfrm.de zum Download bereit. Die Veranstaltungen sind zudem im Online-Kalender der KulturRegion aufgeführt und werden dort aktualisiert.

(Text: PM KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH)