Zwei exhibitionistische Handlungen in Wiesbaden

178
(Symbolfoto: Markus Spiske auf Unsplash)

Am gestrigen Dienstag (26.) kam es in Wiesbaden zu zwei exhibitionistischen Handlungen.

In Klarenthal bemerkte eine 16-Jährige gegen 9.50 Uhr beim Spazierengehen mit ihrem Hund, wie ein Mann in einem geparkten Auto an seinem erigierten Glied manipulierte und sie dabei ansah. Das Auto, ein blauer Audi, war zu diesem Zeitpunkt in der Goerdeler Straße geparkt. Als die 16-Jährige mit ihrem Hund weiterging, folgte ihr der Mann in seinem Auto zunächst, flüchtete aber, als sie ihr Handy zückte. Der Fahrer wird als etwa 35 Jahre alt, südländisch mit kurzen schwarzen Haaren beschrieben. Das Kennzeichen des Audi ist der Polizei bereits bekannt. Dennoch sucht die Kriminalpolizei weiter nach Zeuginnen und Zeugen. Wer hat den blauen Audi oder den Fahrer zur genannten Zeit gesehen?

Gegen 23.10 Uhr hielt sich eine 36-jährige Frau in den Reisinger Anlagen auf. Dort wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen, der kurz darauf vor ihr an seinem Glied manipulierte. Der Unbekannte wurde später als etwa 30 Jahre alt, dunkelhäutig und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er sei mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet gewesen und habe Englisch gesprochen.

In beiden Fällen nimmt die Kriminalpolizei Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

(Text: PM PP Westhessen)