Riskantes Fahrmanöver auf der B3 bei Darmstadt: Polizei sucht Verursacher und Zeugen

163
(Symbolfoto: Pixabay)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (23./24.) kam es auf der Bundesstraße 3 bei Darmstadt zu einem riskanten Fahrmanöver, bei dem ein Auto nur durch Ausweichen einen Frontalzusammenstoß verhindern konnte.

Nach aktuellem Erkenntnisstand war ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem größeren dunklen Auto gegen 0.20 Uhr auf der Bundesstraße 3 in Fahrtrichtung der Bundesstraße 42 unterwegs gewesen. Aktuellen Ermittlungen zufolge wäre er einige hundert Meter nach dem Passieren der “Virchowstraße” in den Gegenverkehr geraten. Ein entgegenkommendes Auto musste daraufhin nach rechts ausweichen und fuhr dadurch in die Leitplanke, wodurch Sachschaden entstand. Weitere Zeugen des Unfalls sind bislang nicht bekannt.

In diesem Zusammenhang suchen die Beamtinnen und Beamten des 3. Polizeireviers insbesondere nach möglichen Zeugen des Unfallgeschehens, die weitere Hinweise zum Vorfall und zum verursachenden Autofahrer geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-41310 zu melden.

(Text: PM PP Südhessen)