Apotheke im Wiesbadener Westend überfallen

130
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Unsplash)

Ein Räuber bedrohte am Freitagmittag (22.) in Wiesbaden den Besitzer einer Apotheke mit einem Messer und erbeutete Bargeld.

Ein bislang unbekannter Mann betrat kurz vor der eigentlichen Tat die Apotheke in der Bleichstraße als Kunde. Nachdem der Unbekannte seine Ware gegen 14.30 Uhr bezahlt und die Apotheke verlassen hatte, kehrte er wenige Minuten später zurück. Diesmal zog er jedoch ein Messer hervor und forderte den anwesenden Besitzer der Apotheke auf, die Kasse zu öffnen. Mit dem erbeuteten Geld verließ der Räuber fluchtartig das Geschäft.

Der Täter ist ca. 1,60 Meter, Mitte 40 und korpulent. Er wird mit einem runden Gesicht mit Doppelkinn und mit kurzem dunklen Haar beschrieben. Zur Bekleidung während der Tat liegen keine konkreten Angaben vor.

Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 entgegen.

(Text: PM PP Westhessen9