Nach Brand in Büttelborner Garagenpark: Keine Hinweise auf Straftat

252
(Symbolfoto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

Update: Nach dem Brand mehrerer Garagen eines Lageranbieters in der Max-Planck-Straße am vergangenen Freitag (22.), gehen die Brandermittler des Rüsselsheimer Kriminalpolizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor. Der Brand brach demnach in einer Garage aus, in der sich unter anderem Elektro-Pocketbikes befanden. Nach ersten Schätzungen entstand insgesamt ein Schaden von mindestens einer Million Euro.

Originalmeldung: Am Freitag (22.), kurz nach 10 Uhr, wurde den Rettungsdiensten der Brand mehrerer Garagen eines Lageranbieters in der Max-Planck-Straße in Büttelborn gemeldet.

Verletzt wurde hierbei nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Wie viele der Garagen von dem Feuer genau betroffen sind, steht noch nicht abschließend fest. Ebenso dauern die Ermittlungen zu in den Garagen gelagerten Gegenständen noch an.

Die Löscharbeiten laufen derweil weiter. Anwohner wurden bis gegen 14 Uhr unter anderem mittels einer Rundfunkwarnmeldung dazu aufgefordert, wegen der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Zur Brandursache und der Schadenshöhe können bislang keine Angaben geamcht werden. Diesbezügliche Ermittlungen werden durch das zuständige Fachkommissariat aufgenommen. Mit ersten Ergebnissen ist nicht vor Anfang nächster Woche zu rechnen.

(Text: PM PP Südhessen)