Hund beißt Radfahrerin in Dreieich-Buchschlag: Wer ist der Hundehalter?

217
Symbolbild Hundebiss (Foto: Dasha Urvachova auf Unsplash)

Eine 58-jährige Frau fuhr am gestrigen Mittwochmorgen (20.), gegen 9.10 Uhr, mit dem Fahrrad durch den Wald bei Dreieich-Buchschlag in Richtung Langen, als ihr ein Hund hinterherrannte und sie in den Fuß biss.

Die Neu-Isenburgerin passierte kurz zuvor im Wald in der “Buchschlagschneise” drei Personen mit mehreren freilaufenden Hunden. Kurz nachdem sie an der kleinen Personengruppe vorbeifuhr, rannte ihr ein etwa 60 Zentimeter großer Hund mit langem schwarz/weißem Fell hinterher. Dieser holte sie ein und biss ihr in den Fuß. Durch den Hundebiss erlitt die Neu-Isenburgerin leichte Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden. Der Stiefel der Radfahrerin wurde zudem durch den Biss beschädigt.

Die Radfahrerin gab gegenüber den ermittelnden Beamten an, dass eine Frau aus der Gruppe der Hundehalter zwischen 50 und 60 Jahren alt war, eine kräftige Statur und schulterlange graue Haare hatte. Die beschriebene Dame war bekleidet mit einem graublauen knielangen Mantel.

Die Polizei in Neu-Isenburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06102 2902-0 zu melden.

(Text: PM PP Südosthessen)