Mit Pfefferspray gedroht: Raub in Rödelheimer Spielhalle

158
(Symbolfoto: Techline auf Pixabay)

In der Nacht von Dienstag (19.) auf heutigen Mittwoch (20.) kam es zu einem schweren Raub in einer Spielhalle im Frankfurter Stadtteil Rödelheim. Der Täter flüchtete mit der Beute, Zeugen werden gesucht.

Der Mann betrat gegen 2.55 Uhr eine Spielhalle in der Burgfriedenstraße und forderte von einem dort anwesenden 26-jährigen Mitarbeiter unter Vorhalten eines Pfeffersprays die Herausgabe von Bargeld. Als sich der Mitarbeiter daraufhin in einen Nebenraum begab, entwendete der Täter Bargeld in Höhe von ca. 1000 Euro aus der Kassenschublade und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, 30 bis 35 Jahre alt, 180 – 185 Zentimeter groß, schmale Statur; bekleidet mit einem hellen Kapuzenpullover (Kapuze über den Kopf gezogen), maskiert mit einem weißen Mundschutz, führte ein Pfefferspray und anfangs einen Stoffbeutel mit sich.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Frankfurter Polizei unter der Telefonnummer 069 / 755 – 51299 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

(Text: PM PP Frankfurt)