Achtung Abzocke! Hausbesitzer in Groß-Umstadt von “Dachhaien” betrogen

166
(Symbolfoto: Gerd Altmann bei Pixabay)

Wie der Polizei am vergangenen Montag (18.) bekannt wurde, hat eine betrügerische Bande einem älteren Ehepaar in der Hans-Kudlich-Straße in Groß-Umstadt ihre Dienstleistung angeboten und mit dubiosen Reparaturarbeiten am Dach mehrere Tausend Euro ergaunern können.

Bereits drei Wochen zuvor, am Montag, 26. Februar, tauchten die vier unbekannten Männer ohne Vorankündigung gegen 14 Uhr bei den Hausbesitzern auf und überredeten sie eine Taube vom Dach zu holen. Anschließend gaben die Betrüger vor, dass etwas am Blech kaputt sei und ersetzt werden müsse. Nach der Arbeit forderten die Unbekannten einen horrenden Preis von 12.900 Euro. Auf Nachdruck der Kriminellen zahlte das ältere Ehepaar die hohe Rechnung. Die Unbekannten flüchteten anschließend mit einem hellen Transporter mit vermutlich polnischer Zulassung.

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Darmstadt (Kommissariat 23) wegen des Verdachts des Betruges im Zusammenhang mit dem Phänomen der sogenannten “Dachhaie”. Neben der Suche nach weiteren Zeugen oder Geschädigten möchten die Beamten zudem den aktuellen Fall nutzen, um wiederholt und eindringlich vor unseriösen Geschäften an der Haustür zu warnen: “Lassen Sie sich auf keine Haustürgeschäfte ein! Lassen Sie Ihre Reparaturen von seriösen und von Ihnen im Vorfeld beauftragten Handwerksbetrieben ausführen. Melden Sie verdächtiges Auftreten Ihnen unbekannter Handwerker sofort der Polizei (Notruf 110). Die Beamtinnen und Beamten nehmen unter der Nummer 06151/969-0 Hinweise zu den sogenannten “Dachhaien” entgegen.”

(Text: PM PP Südhessen)