75-Jährige erwehrt sich zweier Räuber in Dreieich-Buchschlag

195
(Symbolfoto: Jeanette1980 Pixabay)

Das hatten sie sich wohl anders vorgestellt: Beim Versuch, einer Seniorin die Handtasche zu entreißen, sind zwei Räuber am Montagabend (18.) in Dreieich-Buchschlag leer ausgegangen – sie hatten bei ihrem geplanten Überfall wohl nicht mit der Vehemenz ihres Opfers gerechnet.

Die beiden Unbekannten, so die Schilderung der Dreieicherin, hatten ihr gegen 23.10 Uhr am Bahnhof Buchschlag aufgelauert und kamen plötzlich aus einem Gebüsch herausgesprungen. Einer der beiden (zirka 15 Jahre alt und 1,70 Meter groß, schlanke Statur, dunkle lockige Haare, bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke) zerrte dann gewaltsam an ihrer Handtasche, woraufhin die Geschädigte zu Boden stürzte und sich leicht verletzte. Nach einem kurzen Gerangel und der Drohung durch einen der Räuber, dass er ein Messer habe, konnte sich die 75-Jährige letztlich im Besitz der Tasche halten, woraufhin das Duo von ihr abließ und flüchtete. Zu dem Komplizen liegt bis dato keine Beschreibung vor.

Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise von Zeugen, die weitere Angaben zu den Räubern machen können (Telefon 069 8098-1234).

(Text: PM PP Südosthessen)