Tiere in Not Odenwald: Verschmuster Sherlock passt gerne auf sein Zuhause auf

226
Sherlock (Foto: TiNO e.V.)

Der Verein „Tiere in Not Odenwald e.V.“ sucht ein Zuhause für Sherlock

Der im November 2020 geborene Sherlock wurde bei Tiere in Not Odenwald abgegeben, da ihn seine Besitzer nicht in die neue Wohnung mitnehmen konnten. Sherlock ist vermutlich ein HSH-Mischling, der auch gerne auf sein Zuhause aufpasst. Durch Bellen kündigt Sherlock Besuch an oder bellt auch mal, wenn eine Autotür zufällt. Von seinen Besitzern lässt Sherlock sich korrigieren und lässt die Besucher ins Haus, auch wenn er es nicht immer toll findet. Mit seinen Bezugspersonen ist Sherlock nur nett, er möchte regelrecht gefallen – eher wie ein Schäferhund im Herdenschutz Pelz. Sherlock geht super an der Leine und auch im Freilauf. Der junge Mischling kann aber auch mal an der Leine bellen. An manchen Hunden kann Sherlock einfach nicht kommentarlos vorbeilaufen, das muss man ihm noch beibringen. HSH-typisch ist Sherlock misstrauisch mit fremden Menschen oder neuen Situationen. Sherlock zieht sich gerne zurück und schaut sich die Sache erst einmal von Weitem an. In seiner Familie wohnte Sherlock mit einem kleinen Kind und einer Katze zusammen. Mit beidem gab es nie Probleme. Alles in allem ist Sherlock ein lustiger, verschmuster Hund, der noch einiges lernen möchte. Mit anderen Hunden im Tierheim hat Sherlock keine Probleme.

Wer Sherlock einmal kennenlernen möchte, kann sich an das TINO-Büro unter 06063/939848 wenden oder sich vorab auf www.tiere-in-not-odenwald.de informieren. Man bittet um Verständnis, dass aufgrund der derzeitigen Situation ein Kennenlernen nur nach einer telefonischen Absprache erfolgt.

(Text: PM Tiere in Not Odenwald e.V.)