Sonne lacht zum Fastnachtszug in Jügesheim

168
Süße Früchtchen kamen im Sonnenschein voll zur Geltung. (Foto: ah)

Das Wetter wollte wohl beim Fastnachtszug in Jügesheim kein Spielverderber sein, hieß doch das Zugmotto: „ Heut´hat ganz Rodgau Spaß beim Fastnachszug in Giesem uff de Gass“. Statt wie am Rosenmontag mit wolkenverhangenem Himmel und später Regen, kam am Dienstag sogar die Sonne ab und zu raus.

48 Kostümgruppen, Wagen und Kapellen zogen durch die Straßen von Jügesheim. Den Anfang machten die Kinder und Eltern von fünf Rodgauer Kitas. Bei Burg Schlotterstein hieß das Motto: „Gemeinsam tanzen wir durch das Revier, mit Spaß und Freud beglücken wir die Leut. Ganz Schlotterstein soll auf der Straße sein“ und bei der großen Zahl an großen und kleinen Zugteilnehmern dieser Gruppe schien es, als ob wirklich alle aus der Kita dabei waren.

Ähnlich zahlreich vertreten war die Kita 18, die im Abenteuerland unterwegs war. Kita III zeigte sich als Gärtner, „Die kleinen Strolche“ als Märchenfiguren, die Wühlmäuse waren „Wild auf Wald“ und die Kitakinder Binger Weg grüßten als Meerwesen Jügesheim.
Den einzigen Motivwagen hatten der Rodgauer Carneval Club. Eine lachende Ananas und eine prächtige Banane grüßten vom Wagen. Neben den zahlreichen Gruppen von SKG und Sportfreunden aus Jügesheim, war auch die TG Nieder-Roden mit Garde und Elferrat dabei und die SG Hainhausen brachte den Wintersport auf die Gass´.

Die „Trottwa Lersche“, die im vergangenen Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feierten, waren auch hier wieder Stimmungsmacher und sangen ihre Lieder über die ganze Strecke.

(Text: ah)