Neu-Anspach: Vom Autodach in die Gewahrsamszelle

224
Eingeschaltetes Blaulicht auf einem Polizeiauto.(Symbolfoto: magnusguenther auf Pixabay)

Am gestrigen Freitagmorgen (9.) hielten es drei junge Männer in Neu-Anspach für eine gute Idee, auf das Dach eines Autos zu steigen und dieses zu beschädigen. Einer der Vandalen wurde gefasst.

Gegen 3.40 Uhr beobachteten Zeugen, wie die drei durch die Gustav-Heinemann-Straße zogen und dabei nichts Gutes im Schilde führten. So liefen sie über das Dach eines dort geparkten Autos und beschädigten es erheblich. Die Polizei wurde alarmiert und konnte einen der drei, einen 19-jährigen Neu-Anspacher, festnehmen. Schlecht für ihn, gut für die Ermittler – Der junge Mann hatte sich noch selbst bei seiner Tat gefilmt. Ein solches Beweismittel ließ sich die Polizei natürlich nicht entgehen. Außerdem schlecht für den 19-Jährigen: Da er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Örtlichkeit partout nicht verlassen wollte und einem Platzverweis nicht nachkam, verbrachte er den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam. Der Schaden am Auto wird derzeit auf 5.000 Euro geschätzt.

Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

(Text: PM PP Westhessen)