Schmitten: Pärchen tobt in Linienbus

221
(Symbolbild: Markus Spiske auf Pexels)

Am späten gestrigen Donnerstagabend (8.) eskalierte der Streit eines Pärchens in Schmitten derart, dass es andere Fahrgäste beleidigte, angriff und einen Bus beschädigte.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bestieg das Pärchen gegen 23.50 Uhr einen Linienbus im Schmittener Ortsteil Oberreifenberg. Im Bus geriet es dann in Streit, von dem auch andere Fahrgäste und der Busfahrer nicht verschont blieben. Als die beiden nun auch noch anfingen, sich mit anderen Fahrgästen zu streiten, wurden sie in der Königsteiner Straße von dem Busfahrer aus dem Bus verwiesen. Dies sollen sie zum Anlass genommen haben, den Busfahrer sowie die übrigen Fahrgäste zu beleidigen und mit Glasflaschen bzw. Glasscherben zu verletzen. Außerdem sollen sie gegen eine Einstiegstür des Busses getreten haben, sodass deren Glasscheibe zu Bruch ging. Beim Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass vermutlich übermäßiger Drogen- und Alkoholkonsum die Ursache für den Wutausbruch des Paares war. Es erhielt einen Platzverweis und entsprechende Strafanzeigen. Zur Behandlung möglicher Verletzungen vor Ort wurde zwischenzeitlich auch ein Krankenwagen hinzugerufen.

Weitere Zeuginnen und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

(Text: PM PP Westhessen)