Hoher Sachschaden an der Kiesgrube am Langener Waldsee

150
(Symbolfoto: Pixabay)

Unbekannte verschafften sich am späten Samstagnachmittag (3.) gewaltsam Zugang zur Kiesgrube in der Sehringstraße am Langener Waldsee.

Die Täter gelangten gegen 17.20 Uhr auf das umfriedete Gelände und zerschnitten unter anderem die dortigen Förderbänder. Im weiteren Verlauf besprühten die Eindringlinge die Gebäude mit Schriftzügen und beschädigten die Antriebsmotoren der Förderbänder mit Bauschaum. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei den Unbekannten um eine größere Personengruppe. Diese sollen überwiegend mit weißen Maleranzügen mit hellblauen Streifen bekleidet gewesen sein, Sturmhauben oder Masken getragen und Rucksäcke sowie Turnbeutel mitgeführt haben. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Die Staatsschutzabteilung des Polizeipräsidiums Südosthessen hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun

Zeugen, insbesondere Personen, die zum Tatzeitpunkt mit ihrem Fahrrad oder auch zu Fuß in diesem Bereich unterwegs waren und Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069/8098-1234 zu melden.

(Text: PM PP Südosthessen)